Gemeinderatssitzung 14.2.2019 / 19:00 Uhr

TAGESORDNUNG:

1.:  Genehmigung der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung

2.:  Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung vom 15.1.2019

3.:  Straßenbeleuchtung Höchstädt; Vorstellung des LED-Umrüstungskonzepts durch die
Firma BayernWerk

4.:  20-KV-Kabelleitung Höchstädt-Röslau, Erdverkabelung und Abbau Freileitung

5.:  Leitungsbau HGÜ-Trasse durch Fa. TenneT

6.: Förderoffensive Nordbayern - Birkenstraße 2, Nachnutzungskonzept

7.: Zentrale Vergabestelle beim Landratsamt Wunsiedel i. F., Zweckvereinbarung

8.: Bekanntmachungen, Anfragen, Sonstiges

Anschließend nichtöffentliche Sitzung

 

 

 

 

 

Sitzungsnotizen

zu 3: Herr Butz vom BayernWerk stellt ein mögliches Konzept zur Umrüstung unserer Straßenbeleuchtung auf LED-Technik vor. Die Umrüstung aller Leuchten würde eine Investition in Höhe von ca. 65.500 € bedeuten. Dem gegenüber würde eine Einsparung von Stromkosten in Höhe von ca. 10.000 € jährlich stehen. Eine Amortisation der Investition wäre demnach in 6-7 Jahren gegeben. Es wäre auch möglich, eine Umrüstung "Zug um Zug", also Straßenweise, durchzuführen.
Der Gemeinderat wird weiter über dieses Thema beraten;

zu 4: Herr Reiß, ebenfalls vom BayernWerk, stellt die geplante Erdverkabelung der 20-KV-Kabelleitung von Röslau kommend nach Höchstädt vor. Die bisherige Leitung erfüllt aus Altergründen nicht mehr den Anforderungen (u. a. Standfestigkeit der Masten). Die Leitung soll in einem Graben (1m breit, 50 cm tief) verlegt werden. Im Zuge dieser Arbeiten sollen zwei neue Trafostationen errichtet werden. Derzeit ist das Planungsbüro unterwegs um mit den Grundstückseigentümern Gespräche zu führen. Mit den Arbeiten für die Erdverkabelung soll noch 2019 begonnen werden;

zu 5: noch bis zum 12.4.2019 sind Einsprüche gegen den Bau der HGÜ-Trasse möglich. Die Gemeinde Höchstädt hat ihre Bedenken bereits angemeldet, will diese jedoch noch einmal vorbringen;

zu 6: nach längerer Diskussion spricht sich der Gemeinderat dafür aus, das Grundstück "Birkenstraße 2"  für eine spätere Bebauung vorzusehen;

zu 7: das Landratsamt teilt mit, daß es auch Ausschreibungen von Baumaßnahmen die gefördert werden vornehmen wird. Damit sind die Bedenken, die der Gemeinderat hatte, ausgeräumt;

zu 8: der Bürgermeister teilt mit, daß auf der Staatsstraße zwischen Hebanz und Höchstädt ein Modellversuch zum Schutz vor Wildunfällen eingerichtet wurde;

Mitglied werden


FÜR UNS IN BERLIN

 

FÜR UNS IM LANDTAG

Aures

 

MEHR AUS BAYERN

http://www.natascha-kohnen.de

Natascha Kohnen
Landesvorsitzende

http://www.uli-groetsch.de

Uli Grötsch
Generalsekretär

Login

L O G I N